Neues

Erfolgreiche Kompetenzerweiterung

Die HUMANITUS GmbH konnte sehr erfolgreich das Kompetenzprofil seines Teams erweitern. Frau Susan Froitzheim hat neben der gelungenen Auffrischung der Fachkunde als Hygientetechnikerin zusätzlich die Ausbildungsstufe „Hygienebeauftragte in der Pflege“ erfolgreich bestanden.

 

Herr Markus Wedde hat an der Fachschule für Hygienetechnik in Bad Kreuznach den dreiwöchigen Fachkundelehrgang 1 (zzgl. 150 Hospitationsstunden) zum technischen Sterilisationsassistenten DGSV absolviert und miter Note "sehr gut" bestanden.

 

Dr. Michael Sarbandi hat im März 2015 die Ausbildung zum "Betrieblichen Brandschutzbeauftragten" an der TU Kaiserslautern ebenfalls erfolgreich absolviert.

Elternbefragung findet breite Beachtung

 

Der Marseille-Verlag mit Sitz in München und Wien hat in der Fachzeitschrift „pädiatrische Praxis“ unsere Elternbefragung zur spezifischen Immuntherapie veröffentlicht. Die genaue Zitation lautet:

Sobhan-Sarbandi, M.; Froitzheim, S.; Hinkel, A.; Certa, G.: Spezifische (subkutane) Immuntherapie in der kinder- und jugendärztlichen Praxis. Erreichung des Therapieziels - Nutzenbewertung der Eltern. In: pädiat. prax. 81, 471-478 (2013/2014), Hans Marseille Verlag GmbH München. Die Publikation wurde jetzt auch in der Zeitschrift „internistische praxis“ veröffentlicht. Die „internistische Praxis“ ist heute die einzige deutschsprachige Fachzeitschrift ihres Faches, die sich ihre Unabhängigkeit von der pharmazeutischen Industrie bewahrt hat und vollkommen werbefrei erscheint.

 

Neue GBA Vorgaben

 

Seit Anfang des Jahres 2014 liegt vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) die veränderte Quali- tätsmanagement-Richtlinie zur vertragsärztlichen Versorgung über die grundsätzlichen Anforderungen an ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement für die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte, Psychotherapeuten und medizinischen Versorgungszentren vor. Die Ausweitung der Richtlinie im Bereich des Risiko- und Fehlermanagements hat nicht nur deutliche Auswirkungen auf das Qualitätsmanagement. Beim genauen Lesen der neuen Richtlinie fällt die Erweiterung der Grundelemente eines einrichtungsinternen Qualitätsmanagements um den Punkt „Hygienemanagement“ (§3 Satz 2 d) auf. Damit wird dem sog. „voll beherrschbaren“ Risikobereich der Hygiene ein entsprechender Stellenwert eingeräumt.

 

Die neue Verordnung über die Abgabe von Medizin-produkten ist in Kraft getreten. Künftig erhalten alle Patienten, denen z.B. Herzklappen, Hüft- oder Kniegelenke, oder auch Brustimplantate implantiert werden, eine Patienten-information, welche alle für die Sicherheit des Patienten not-wendigen Verhaltensan-weisungen enthält. Darüber hinaus erhalten diese Patienten einen Implantatepass, der u.a. die Bezeichnung, Art und Typ sowie die Seriennummer des Implantats enthält.

Durch das Krebsfrüher-kennungs- und -register-gesetz (KFRG), das bereits vor einem Jahr in Kraft getreten ist, haben Krankenversicherte das Anrecht auf eine "umfassende und verständliche Information (...) über Nutzen und Risiken der Früherkennungs-Unter-suchung“. Diese Formulierung aus dem § 25a SGB V stellt klar, dass Krankheits-früherkennung stets sowohl mit Nutzen als auch mit Risiken verbunden ist.

Die neue DGUV Vorschrift 1 "Grundsätze der Prävention" löst die BGV A1 und die GUV-V A1 ab. Mit der DGUV Vorschrift 1 werden die bisherigen zwei Unfallverhütungsvorschriften zu einer einheitlichen Vorschrift zusammengeführt. DGUV Vorschrift 1 beinhaltet und konkretisiert alle wesentlichen Anforde- rungen, die ein Unternehmer im betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz zu berücksichtigen hat.

Die Bundesärztekammer hat die Teilnahme an externen Maßnahmen zur Qualitäts-sicherung qualitativer Labor-untersuchungen ausgeweitet (RiliBÄK). Danach ist seit Januar 2015 die Teilnahme an einem Ringversuch auch für quantitative Laborbefunde Pflicht. Die Teilnahmepflicht an Ringversuchen für qualitative Messgrößen der Tabelle B2-2 ist demnach künftig unabhängig davon, ob das Untersuchungs-ergebnis qualitativ oder quantitativ angegeben wird.

Copyright © All Rights Reserved Impressum